logo

Leitung

Martin Opelt

Geschäftsführer

Martin Opelt, geboren in Deutschland, ist Mitbegründer der Delattre Dance Company und widmet sich verantwortungsvoll allen administrativen Aufgaben des Ensembles. Zusätzlich zum Studium der Betriebswirtschaft bringt er professionelle Qualifikationen als gelernter Schreiner und in Grafischem Design mit.

Sein Schwerpunkt liegt in der umfangreichen Aufgabe, die Qualität der Company sicherzustellen und das Angebot des Ballett-Ensembles bekannt und somit einem großen und breit gefächerten Publikum zugänglich zu machen. Seine Verwaltungs- und Führungsfachkenntnisse helfen ihm, die DDC als eine besondere Entdeckung für das ganze Publikum zu positionieren und das Wachstum der Company in den kommenden Jahren zu gewährleisten.

Sein Ehrgeiz ist, dem Ensemble weltweites Reisen zu ermöglichen, neue Eindrücke und Inspirationen zu gewinnen und dadurch die Kompetenz des Ensembles zu stärken.

Stephen Delattre

Künstlerischer Leiter

Nach mehr als zwölf Jahren Erfahrungen als Solo-Tänzer in sechs verschiedenen Theatern trat Stéphen Delattre im Jahr 2012 seine Position als künstlerischer Leiter und Choreograf der Delattre Dance Company (DDC) an.

Die Hauptziele des engagierten und leidenschaftlichen Choreografen sind, dem Publikum eine vielfältige Auswahl qualitativen Tanzes durch künstlerischer Kreativität zu bieten. Der neugierigen und heranwachsenden Generation möchte er sowohl vermitteln, mit welchen Konflikten wir in unserer Gesellschaft konfrontiert werden, als auch was uns fasziniert.

Dem Zuschauer soll die Gelegenheit geboten werden, die Werte seiner Gesellschaft zu hinterfragen und die Grenzen von Vorurteilen und Intoleranz abzubauen. Mit Authentizität und innovativem Denken konzentriert sich Stéphen Delattre darauf, die tiefen Gedanken und Gefühle seines Publikums zu erreichen, um somit jeden zu bewegen und direkt an seiner Arbeit teilhaben zu lassen.

Um dies zu erreichen, lädt er talentierte und renommierte Choreografen ein, um die motivierten Tänzer der DDC zu inspirieren - deren Körper, Geist und Herz zu befähigen, an die  Grenzen der Bewegungen und Gefühle zu gelangen.