logo

Die Company

Die Delattre Dance Company (DDC) wurde im Jahr 2012 von Stephen Delattre (künstlerischer Leiter und Chefchoreograf) und Martin Opelt (Geschäftsführer / Manager) gegründet. Seit ihren ersten Schritten als „Projekt-Company“ mit lediglich sechs Künstlern an den Mainzer Kammerspielen hat sich das Ensemble inzwischen mehr als verdoppelt und ist zu einer der bekanntesten, angesehensten und erfolgreichsten privaten Tanzcompagnien in Deutschland herangewachsen. DDC produziert derzeit mehrere Produktionen pro Jahr für sein Mainzer Publikum. Mit zwei abwechselnden abendfüllenden Produktionen und einem variablen gemischten Programm, das auf die speziellen Wünsche des präsentierenden Theaters zugeschnitten werden kann, gastiert DDC europaweit.

Neben den beliebten Arbeiten des Namensgeber und künstlerischen Leiters, Stephen Delattre, werden die vielfältigen, ästhetischen und emotionalen Abendprogramme der DDC um Kreationen internationaler Gäste, wie etwa Marco Goecke, Bridget Breiner, Regina van Berkel, Maurice Causey, und Kenneth Tindall erweitert. Dieses abwechslungsreiche Repertoire an zeitgenössischen Choreografen hat dazu beigetragen, dass sich die Delattre Dance Company als eine wirklich besondere und außergewöhnliche zeitgenössische Tanzgruppe etabliert hat. Die stets linienbasierte Ästhetik und virtuose Technik von hoch qualifizierten und ausgebildeten klassischen Balletttänzern, dient als Sprungbrett für ein neues Produkt, einen neuen Ausdruck im Tanz mit moderner Ästhetik, Körperlichkeit und choreografischer Dramaturgie, welche die Definition von zeitgenössischem Tanz von heute weiterentwickelt.